WANDERINFO

SCHAUMBERGALM

NATIONALPARK KALKALPEN

Alle Fotos NIKON D 700, 28 - 300 mm

1

Am 29.5.13 um 9,06 sind wir am Parkplatz zum Aufstieg zur Schaumbergalm. Eigentlich wollten wir ja auf die Ebenforstalm, aber bereits nach wenigen hundert Metern drehten wir um, da der Steig nach den langen Regenfällen zu nass, dreckig, rutschig war und einem das Wasser am Weg schon entgegen kam.

2

So wanderten wir zum dritten mal auf die nette Schaumbergalm.

3

4

Hier die Abzweigung nach Windischgarsten.

5

6

Aufgrund der langen Regenfälle zahlreiche Schnecken auf der Forststraße.

7

Kurz macht die Wolkendecke auf und erlaubt einen Blick auf das Sengesengebirge.

8

Und wieder Schnecken am Weg, die Weinbergschnecken setzten wir alle wieder neben die Straße in die Wiese, damit sie nicht das gleiche Schicksal erleiden, wie die zahlreichen totgefahrenen Feuersalamander die wir diesesmal sahen.

9

10

Blick zum Sengesengebirge

11
12

13

Langsam wird das Wetter besser, die Sonne scheint,

14

wir gehen die Forststraße hinauf, da es die schöneren Blicke zum

5

Sengsengebirge bietet als der kürzere Fussweg im Wald.

16

Hier eine heimische Orchideenart das Knabenkraut.

17
19

20

Im letzten Waldstück vor der Schaumbergalm gibt es noch 3 große Ameisenhaufen.

21

Zahlreiche blühende Enziane auf der Wiese.

22

Die Schaumbergalm erreichen wir um 10,53 Uhr

23

24

Das Wetter verschlechtert sich, die Wolken kommen tiefer,

24

es sieht nach Regen aus und um 13,24 Uhr verlassen wir die gemütliche Schaumbergalm, natürlich haben wir uns mit Suppe, Speckbrot und Käsebrot gestärkt.

25

Es ist wieder ungemütlich, starker Wind, es ist kalt, keine 10 Grad mehr.

26
27

27

Rasch gehen wir hinunter und hoffen dass es noch nicht zu regnen beginnt.

27

29

Eine Akelei, Aquilegia alpina am Wegesrand

31

Dafür muss noch Zeit bleiben um die lieben Pflanzen zu fotografieren.

33
34

38

Um 14,56 Uhr erreichen wir wieder den Parkplatz, die anderen Autos sind schon alle weg.

RETOUR