LIECHTENSTEINKLAMM BEI ST. JOHANN IM PONGAU, SALZBURG

Dieses einmalige Naturschauspiel ist eines der tiefsten und längsten Schluchten der Alpen.

Geöffnet täglich ab 1.5. - 30.9. von 8 - 18 Uhr. Diese spektakuläre Klamm wurde bereits 1875 von Fürst Liechtenstein begehbar gemacht.

Länge der Schlucht etwa 1500 m, kein Rundweg möglich, man muss den selben Weg wieder retour gehen.

Diese 3 Aufnahmen vom Restaurant Klamm Fürst beim Eingang der Liechtensteinklamm mit Olympus M 10, 14 - 150 mm

1

2
3

Alle Aufnahmen vom Aufstieg mit NIKON D 700 16 - 35 und 24 - 120 mm, alle Aufnahmen mit Stativ, teilweise Blitz SB 900

4

6

Leider war das Wetter am Nachmittag nicht gut, keine Sonne, dick bewölkt und teilweise leichter Regen, so fehlten die stimmungsvollen Sonnenstrahlen.

7

8
9
10
11
12
13
14
15
16
27
18
19
20
21
22
23
25

Eine wahres Meisterwerk der Baukunst hier in dieser extrem engen Schlucht die Stege hineinzubauen.

26

37
18
28
29

Die Klamm wird breiter und ein Wasserfall kommt in Sicht.

30

30
31
34
35

Das Ende der Klamm ist erreicht, für einige Minuten kommt auch die Sonne wieder heraus.

36

36

Zur Webcam / Wetter Liechtensteinklamm

NÄCHSTE SEITE - NEXT PAGE