BUCHAUERALM, Rofangebirge, Achensee,

Alle Aufnahmen mit Nikon D 700, 24 - 120 mm und 28 - 300 mm

 

1

Heute haben wir uns vorgenommen vom Alpenhotel Edelweiss auf die Buchauer Alm zu gehen und dann weiter zur Dalfaz Alm. Wir beginnen die Wanderung um 9,03 Uhr beim Hotel.

2

Gleich hinter dem Hotel ist der Parkplatz der Rofan Seilbahn und dort wird die Buchauer Alm mit 1 Stunde Gehzeit angegeben und die Erfurter Hütte "Adlerweg" mit 2 1/2 Std. Das Zeichen "Adlerweg" ist später dann nie wieder zu finden !

5

Die ersten Minuten geht man durch das Siedlungsgebiet, herrlich bepflanzte Gärten ihn denen es wunderbar blüht.

4

An diesem Wegweiser keinerlei Zeitangaben, unverständlich, denn nicht jeder Wanderer hat sein Auto am Seilbahnparkplatz abgestellt und beginnt dort die Wanderung.

3

Nach 2-3 Minuten Gehzeit eine Tafel wo man nur mehr 45 Minuten hätte, alle anderen Zeiten bleiben aber identisch mit der ersten Tafel.

3

In den Gärten bieten sich einige schöne Motive an.

6

7

Noch immer im Siedlungsgebiet wieder ein Wegweiser ohne Zeiten.

9

Dann ist das Ende der Siedlung erreicht, die Forststraße geht nach rechts, ein schmaler Waldweg führt hinauf.

10

Keinerlei Zeitangaben, wären wir nicht über den Parkplatz der Seilbahn gegangen, was ja kein muss ist, wüssten wir gar nicht wie weit das alles ist.

13

15

Jetzt folgt man den roten Markierungen

16

17

bis eine Brücke über einen kleinen Bach führt und man wieder die Forststraße erreicht. Es ist jetzt 9,18 Uhr.

19

Hier gibt es 3 Möglichkeiten, links eine Forststraße, rechts führt die Forststraße weiter ninauf und in der Mitte führt ein Weg nach oben.

20

22

Hier zeigt man an, dass der Hubersteig über Ebnerjoch gesperrt ist ! Aber welcher der 3 Wege führt dorthin ??? Bis zu dieser Tafel scheinen diese Namen auf keiner anderen Tafel auf !

20

30 Meter weiter steht an der Forststraße die private Tafel Buchauer Alm 1385 Höhenmeter und eine Stunde Gehzeit. Unten im Siedlungsgebiet steht ja 45 Minuten das ist eher nicht schaffbar. Wir entscheiden uns die Forstraße zur Buchauer Alm zu nehmen.

23
24

26

Schön und sinnvoll wäre hier eine Zeitangabe, geht man 15 Minuten oder vielleicht doch eher 2 Stunden ? Ohne einer Zeitangabe wird man keinen Abstecher dorthin machen.

25

Schöne Blicke auf Maurach und dem Achensee, mal wolkenverhangen, mal freie Sicht.

26

Ständig wechselt das Wetter, auch mal leichter Regen, der aber nach wenigen Minuten wieder vorbei ist.

27

Die Stützen der Seilbahn im Nebel.

26

Stetig geht es bergauf,

27

28

mal gibt es schöne Blicke hinunter zum Achensee, bzw. auf Maurach, das Tal liegt ja schon auf knapp 1000 Höhenmeter.

29
29
29

30

Hier der erste Hinweis Ebnerjoch, also dort muss dann etwa der gesperrte Weg sein. Keine Zeitangaben, keine Wegnummer, wie weit ist es zur Aistenaualm ?

32

Kurz danach erreichen wir den Almboden der Buchauer Alm auf 1385 m Höhe.

33

34

Um genau 10 Uhr erreichen wir die Hütte, also eine Stunde und 3 Minuten Gehzeit, samt den ganzen Fotostopps ab Hotel.

35
36

36

Mal Nebel, mal Sicht innerhalb weniger Minuten ändert sich das Bild.

37

Knapp oberhalb der Buchauer Alm dieses schöne Kreuz.

37

Die Forststraße weiter hinauf bis zum Sessellift Mauritz. Die 150 m zur Buchauer Alm sind nicht real. Gehen wir doch von der Alm zu diesem Transparent 9 Minuten.

39
39

40

Hier bei dieser Hütte teilt sich der Weg. Ein Steig geht hinauf zur Bergstation Rofan,

41

wir gehen weiter zum Schützensteig bzw. in Richtung Dalfaz Alm.

42

Nach einigen Minuten endet die Forststraße

43

und man geht die Skipiste am linken Rand hinauf.

44

Diese Hütte dürfte im Winter eine Eisbar sein.

44

45

Hier gibt es eine rote Markierung der wir folgen.

46
46
47
48

49

Der Wald ist erreicht, aber keiner der Tafeln hat eine Zeitangabe ! Wir erreichen diesen Platz bei Regen um 10,37 Uhr

50

Starker Wind kommt auf, der Regen geht in einen Eisregen über, es ist mehr als ungemütlich, wir ziehenn uns wärmer an, verstauen die Nikon D 700 im Rucksack und beschließen um 10,42 Uhr umzukehren.

49

Der Rückweg war auf der steilen Skipiste und durch den Eisregen ziemlich rutschig.

50

Knapp vor der Buchauer Alm reißt es wieder auf, die Sonne kommt durch, kurz überlegen wir wieder aufzusteigen, doch wir entschließen uns eine Rast in der gemütlichen Alm zu machen,

50

die wir um 11,22 Uhr wieder erreichen.

51

53

Nach der Rast gehen wir um 12 Uhr wieder retour nach Maurach.

53
55
56
57
58
59

60

Gut dass wir nicht weitergegangen sind, 15 Minuten später ziehen wieder dicke, schwarze Regen- und Schneewolken üner den Achensee.

61

62

Noch einmal reißt es auf, die Sonne kommt raus,

63

64

dann ziehen die ersten Nebelfetzen durch den Wald

64

66

und drüben in Pertisau schüttet es bereits. Wir beeilen uns um nicht wieder nass zu werden.

69

70

Rasch haben wir die Siedlung erreicht

71

74

Der Kreis hat sich geschlossen, beim Aufstieg haben wir den Waldweg gewählt, beim Abstieg blieben wir auf der Forstraße.

74

Noch schnell diesen Enzianpolster fotografiert und

75

79

um 12,45 Uhr erreichten wir wieder den Parkplatz der Rofan Seilbahn, bzw. unser Alpenhotel Edelweiss.

80

Ab 17 Uhr wurde im Alpenhotel Edelweiss bereits fleißig für das Abendessen gegrillt, auf das wir uns schon sehr freuten und das auch ausgezeichnet schmeckte.

81

Am nächsten Morgen ein Blick aus dem Fenster, in Richtung Dalfaz Alm hinauf, wo wir gestern umkehrten,

82

Schnee bis etwa 1100 m herab,

88

ein Blick vom Achensee hinauf zur tief verschneiten Dalfaz Alm auf 1693 m Höhe.