WEINGARTALM (NICHT BEWIRTSCHAFTET) NATIONALPARK KALKALPEN

Ausgangspunkt: Molln - Bodinggraben letzter Parkplatz Schwarzgraben !

1

In der Zeit vom 1.5. - 31.10. darf man nur in der Zeit von 6 - 9 Uhr früh bis zum letzten Parkplatz Schwarzgraben zurückfahren, danach sind die Parkplätze zur Ebenforstalm und Schaumbergalm nur mehr zu Fuß erreichbar ! Grund dieser Regelung Parkplatznot ! In der Wanderzeit sind dann die wenigen Stellplätze voll und die Forststraße nur sehr eng !

2

Wir beginnen um 9,17 den Weg zur Weingartalm. Zuerst geht man die Forststraße zur Schaumbergalm,

3

4

bis man zur Abzweigung nach Windischgarsten Steyrsteg kommt. Links geht es weiter zur Schaumbergalm, rechts nach Windischgarsten. 9,40 Uhr

5

Eine schmälere, sehr schöne, fast unberührte Forstweg führt leich bergauf durch herrliche Natur. Noch ist kaum Sonne am Weg, im Schatten angenehm kühl.

6
7 8
9 10
12 13

14

Um 10,04 Uhr erreichen wir einen naturbelassenen Wald wo die Forststraße endet.

15
16

21

Ab hier führt ein schmaler Steig weiter bis man Steysteg erreicht.

18 17
20 21

21

Steyrsteg auf 940 m Höhe ist um 10,55 Uhr erreicht. Dieser Platz ist aber nur eine Weggabelung, links führt eine Forstweg hinauf zur Weingartalm, recht geht es weiter nach Windischgarsten.

22

23

Solche Wegweiser sollten aber schnellstmöglich ersetzt werden !

24

Wir gehen den Forstweg zur Weingartalm weiter.

24

Solche Tafeln sind eine Schande für den Wegerhalter und gehören ersetzt !

26

Der giftige Eisenhut hier in voller Blüte.

27 28
29

30

Der Almboden bei der Weingartalm ist erreicht um 11,32 Uhr ereicht.

31

Eine herrliche Landschaft hier auf 1154 m

32
35 36
35 35

37

Schade dass diese Alm langsam verfällt und nicht weiter bewirtschaftet wird.

38
41 41
43 46

47

Um 12,27 Uhr verlassen wir wieder die Weingartalm und gehen den selben Weg zurück in den Bodinggraben.

49
50

55

2 Rosenkäfer auf einer Distel.

58

Jetzt ist der Steig auch in der Sonne und man genießt die herrliche Landschaft.

58
60 60
61 62
63 64
67 68
70

71

Wir erreichen um 14,25 Uhr wieder die Forststraße die zur Schaumbergalm führt. Hier finden wir unzählige Schmetterlinge wie Kaisermantel und Waldteufel die wir ausgiebig beobachten und fotografieren konnten.

44

Besonders die Mohrenfalter, bzw. auch Waldteufel genannt sind so zutraulich dass sie sich auf die Nase, aufs Ohr, auf die Kleidung setzten und sitzenbleiben auch wenn man sich bewegt.

72

Noch eine halbe Stunde bis zum Parkplatz

78

den wir um 15,10 erreichen.

Eine wunderschöne Tageswanderung in unberührter Natur, mit herrlichen Blicken in den Bodinggraben und auf die umliegenden Berge. Für den Mittelteil der Wanderung ist Trittsicherheit und gute Bergschuhe notwendig und bei Starkregen sollte man so schnell wie möglich diesen schmalen Steig verlassen, da Steinschlaggefahr gegeben ist. Für Mountenbiker ist diese Strecke freigegeben, aber ab dem Schild Steinschlaggefahr ist es eine Strecke wo man das Rad entweder tragen oder schieben muß.

RETOUR