TRAKTORFAHRT ZUM HINTEREN GOSAUSEE

Jetzt ist Schluss mit unberührter Natur, Ruhe und guter Luft !

Wer kennt ihn nicht, den herrlichen Wanderweg vom Vorderen Gosausee, entlang dem See mit wunderbaren Blick auf den Hohen Dachstein, auf den einmaligen Gosaukamm, in wunderbarer Natur und herrlicher Gebirgsluft ?

In knappen 2 Stunden kann man gemütlich auf einer Forststraße den Hinteren Gosausee erreichen, wo man auf der Alm eine Stärkung einnehmen kann. Es geht vorbei an wunderschönen Plätzen die einladen für einen Fotostopp oder für eine kleine Rast auf einer der Bänken entlang des Weges. Jeder kann diesen Wanderweg ohne Probleme oder Gefahren schaffen, keine Schwierigkeiten oder unzumutbare Anstrengungen konfrontieren den Wanderer auf diesem Forstweg.

Am Beginn des Weges steht wie zum Hohn eine Fahverbotstafel "Forststrasse" und Radfahren verboten ! Einige hundert Meter weiter kann man auf einer Tafel lesen: Naturschutzgebiet ! Man sollte jetzt glauben alles sei hier in bester Ordnung und man kann die Natur hier in vollen Zügen geniessen !

Aber weit gefehlt: Lange bevor man das Monster überhaupt zu Gesicht bekommt, hört man es schon ! Schnaufend, lärmend und stinkend, bahnt sich ein Traktor mit großen Anhänger durch die Natur. Wer jetzt glaubt auf dem Anhänger sind vielleicht Insassen eines Altersheimes, die gehbehindert sind und denen man eine Freude machen wolle, weit gefehlt, alles Menschen die bestimmt auch fähig sind diese Strecke auf ihren 2 Beinen zurückzulegen, sitzen lachend und winkend auf dem Anhänger und lassen sich für 13 Euro durchschütteln - auf Kosten der Natur. Wir waren 5 Stunden in diesem Gebiet und 4 mal begegnete uns dieses Monster, was uns den ganzen Tag verdorben hat. An manchen Stellen bleibt ja kaum Platz dem Monster auszuweichen !

Besonders leid tat uns der völlig verschreckte und vor Angst zitternde kleine Vogel am Rand des Weges, der wahrscheinlich noch nie so einem Monster begegnet ist ! Den Anblick einiger totgefahrener Frösche wollen wir aber dem Leser ersparen !

Die Leute, die Behörden die dazu die Genehmigung erteilten, sollten mal überlegen ob solch ein "Tourismus" der Region Gäste bringt oder ob so mancher Wanderer und Naturfreund sich sagt, danke, aber da war ich jetzt zum letzten mal !

Denn wir können uns nicht vorstellen, dass die Gäste von Gosau und die zahlreichen Tagestouristen den Wunsch geäußert haben wir brauchen solch einen Shuttle Dienst !

Wir waren am Donnerstag den 23.9.2010 zum letzten mal am Hinteren Gosausee !

ARTIKEL IN SALZKAMMERGUT-RUNDBLICK:

http://www.salzkammergut-rundblick.at/regional/000008__news__10705.htm

ARTIKEL IN DEN O.Ö.N. AUSGABE SALZAMMERGUT: